Zahlen & Fakten

Im Geschäftsjahr 2020 konnte die BG insgesamt 441 bewilligte Bürgschaften (2019: 475 bewilligte Bürgschaften) mit über 80 Millionen Euro Kreditvolumen (2019: 92 Millionen Euro) verzeichnen. Auf erfreulich hohem Niveau hielt sich dabei, trotz der Corona-Krise, das Gründungsgeschäft der BG. So wurden auch im Jahr 2020 wieder rund 58 Prozent aller Finanzmittel für Neugründungen und Betriebsübernahmen vergeben.

Die Verteilung der insgesamt neu übernommenen Bürgschaften auf die einzelnen Wirtschaftszweige ist über die Jahren verteilt relativ stabil. Trotzdem kann 2020 ein Aufwärtstrend in den Bereichen Dienstleistungen (+5,5 Mio. Euro), Verkehr (+1,2 Mio. Euro) und Einzelhandel (+1,1 Mio. Euro) beobachtet werden. Entsprechend den insgesamt gesunkenen Bürgschaftsübernahmen fallen die Einbußen in einigen Bereichen deutlicher aus. Besonders sichtbar ist der Rückgang im Groß- und Außenhandel (-5,8 Mio. Euro). Weitere Rückgänge sind in den Wirtschafszweigen Freie Berufe (-1,6 Mio. Euro), Handwerk (-1,3 Mio. Euro), Industrie (-1,2 Mio. Euro), Hotel- und Gaststätten (-0,9 Mio. Euro) und Informationswirtschaft (-0,8 Mio. Euro) zu verzeichnen.

Weitere Zahlen und detaillierte Einblicke finden Sie hier:

Jahresabschluss 2020 (Kurzbericht), PDF

zum Seitenanfang
Update your Browser