Aqua free Membrane Technology GmbH

Im ersten Stock einer Halle im Gewerbehof Warnstedtstraße 59 in Stellingen, in der früher Halbleiter produziert wurden, werden seit mehr als 10 Jahren Filtersysteme zur Wasseraufbereitung gereinigt, aufbereitet, desinfiziert und danach an Krankenhäuser in ganz Europa verschickt. Die Aqua free Membrane Technology GmbH hat sich auf die Vermietung dieser medizintechnischen Produkte spezialisiert. Geschäftsführer Peter Guberan hat den Betrieb in den vergangenen 6 Jahren von einem Sanierungsfall zu einem florierenden Unternehmen gemacht.

Als Peter Guberan 2004 in den Industriebetrieb einstieg, hatte dieser ganze 3 Mitarbeiter, ein Liquiditätsproblem, kein wettbewerbsfähiges Produkt und kaum eine Chance gegen den Weltmarktführer aus den USA.

Peter Guberan (52) justierte mehrere betriebliche Stellschrauben und fokussierte die Firma zusammen mit seinem Partner auf die Wasserfilter-Vermietung. Die Mehrweg-Produkte werden nach 4-wöchiger Verwendung in Hamburg wieder aufbereitet und sind erneut einsatzfähig. Die Filter werden an Wasserhähne und Duschen montiert und sorgen für keimfreies Wasser für immungeschwächte Patienten. Rund 15.000 Filter hat Aqua free derzeit im Einsatz. Der Jahresumsatz 2010 lag um 30 Prozent über dem des Vorjahres, der Marktanteil der Hamburger lag bei gut 40 Prozent. Tendenz: weiter steigend. Heute beschäftigt das Unternehmen 30 Mitarbeiter.
Unterstützt wurde der Unternehmer bei seinem Turnaround durch die BG, die zwischen 2006 und 2010 drei Bürgschaften für die Finanzierung notwendiger Investitionen und Betriebsmittel gewährte. „Die BG und meine Hausbank haben mir wohl einiges zugetraut“, glaubt der erfahrene Diplom- Kaufmann. Der will sein DIN ISO 13485-zertifiziertes Medizintechnik-Unternehmen weiterentwickeln: „Wir werden uns in unserem Kern- Business weiter etablieren – insbesondere im europäischen Ausland.“ Der Markt wachse, denn Wasserhygiene werde heute an viel mehr Stellen betrieben als früher und neue Regularien erhöhten die Anforderungen.
Neben Krankenhäusern – zu den Kunden gehören auch das UKE und die Rhönkliniken – sieht der Aqua free-Geschäftsführer Alten- und Pflegeheime, Berghütten und Ferienwohnungen als künftige Einsatzorte für seine Filter. Auch auf Yachten und in Wohnmobilen könnten schon bald Produkte aus Stellingen zu finden sein.
www.aqua-free.com
zum Seitenanfang
Update your Browser