Corona-Virus: Informationen für Kreditinstitute

So unterstützt die BG Hamburg die Hausbanken bei der Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen:

23. März 2020

BG Hamburg ist weiterhin für ihre Bankpartner und Kunden da

BG Hamburg ist weiterhin für ihre Bankpartner und Kunden da!

Täglich haben wir den Hamburger Mittelstand am Telefon und lesen Mails mit allen Sorgen und Ängsten, die diese intensive Zeit für unsere Kunden mit sich bringt. Und wir vermuten, dass das „dicke Ende“ noch kommt. Die BG ist aber auch in Krisenzeiten weiter für ihre Bankpartner und Kunden da – auch im Neugeschäft. Wir sind technisch gut ausgestattet und auch außerhalb des Besenbinderhofs fast eins zu eins handlungsfähig, sodass wir die Bürgschaftsanträge für unsere gemeinsamen Kunden unabhängig von Quarantäneverfügungen und Ausgangssperren bearbeiten könnten. Unsere Bewilligungsausschüsse sind derzeit ausschließlich online aktiv. Sie votieren digital zu unseren Kreditvorlagen. Einzige Veränderung zu „alten Analogzeiten“: Die Hausbanken bekommen – zumindest nicht zeitgleich mit der Bewilligung – keine hübsch geöste Urkunde, sondern eine Haftungszusage per PDF. Das Stück echtes Papier holen wir dann nach, sofern noch erforderlich!

An einer Stelle brauchen wir Ihre Unterstützung!

Grundsätzlich freuen wir uns über jeden schön formulierten Geschäftsbrief, doch in Zeiten von digitalen und isolierten Arbeitsplätzen außerhalb der BG, bitten wir Sie, uns ausschließlich digital mit Unterlagen und Bürgschaftsanträgen zu kontaktieren. Es gibt für jedes Programm einen eigenen digitalen BG-Antrag.

So einfach ist ein eAntrag an die BG (viele von Ihnen kennen das natürlich schon):

  1. Sie prüfen in Ihrem hausinternen Finanzierungs- oder Beratungsprogramm, ob Sie einen Bürgschaftsantrag an die BG mit Ihren Kundendaten befüllen können (fragen Sie Ihre DV-Mitarbeiter). Falls dies der Fall ist, generieren Sie aus Ihrem Programm einen BG-Antrag, speichern diesen, lösen ein Senden an die BG aus … und fertig!

 

  1. a) Falls Ihr Haus noch nicht in der Lage ist, einen automatischen Antrag zu erzeugen, rufen Sie diese Seite im Browser Ihrer Wahl auf: www.bg-hamburg.de/produkte/antragstellung
  2. Danach folgen Sie den Masken und füllen Sie den eAntrag der BG online aus. Das ist wirklich ganz einfach!
  3. Sie prüfen dann nochmals alles, laden vorhandene Unterlagen hoch, lassen Kunden und Kompetenzträger unterschreiben und senden den Antrag über den digitalen Weg an die BG.
  4. Wir bekommen alle Daten online und kümmern uns um alles Weitere! Die Printversion des BG-Antrags bleibt bei Ihnen!

Was machen wir mit Papier-Anträgen? Die werden noch zugestellt, mehr derzeit jedoch nicht.

Deshalb der dringende Wunsch an Sie: Reichen Sie bitte Anträge, Anfragen und Schriftwechsel ab sofort ausschließlich über unsere digitalen Kanäle ein.

Alle Kontaktadressen unseres BG-Teams finden Sie hier.

19. März 2020

Umgang mit Stundungsanfragen

Natürlich helfen wir auch mit Tilgungsaussetzungen verbürgter Kredite und Darlehen zur Überbrückung von Liquiditätsenge!

Um den Hausbanken die Abstimmung mit uns möglichst einfach zu machen, nehmen wir gern auch Listen/Zusammenfassungen. Sie unterstützen uns, wenn Sie das hier hinterlegte Muster (PDF-Format) nutzen.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise hierzu:

  • Es sollten möglichst viele Ordnungsmerkmale in der Mustertabelle gefüllt sein. Das spart Nachfragen und verkürzt Reaktionszeiten für unsere Hamburger Mittelständler.
  • Mit unserer Mustertabelle können auch Aussetzungen von Bürgschaftsabstaffelungen bei KKK-/ Aval-Rahmen beantragt werden. Wir empfehlen dies für 12 Monate laufzeitverlängernd zu tun.
  • Im Sinne einer einheitlichen Vorgehensweise empfehlen wir eine Aussetzung bei Bürgschaftsengagements aus der Corona-Krise bis einschließlich der Rate zum 31.12.2020. Das macht u. E. Sinn, ist aber keine Pflicht für die Hausbank.
  • Darlehen aus dem Hamburg-Kredit GuN oder Hamburg-Kredit Wachstum müssen in den Tabellen erkennbar sein. Ihre Aufstellung leiten wir dann an die IFB weiter. Hierzu ist immer das IFB-Aktenzeichen mit anzugeben!
  • Wir benötigen einen Hinweis, ob der gestundete Betrag auf die restliche Laufzeit umgelegt werden soll – wie bisher – , oder als Ballonrate an das Laufzeitende „geparkt“ wird (BG-Empfehlung).
  • Bei Tilgungsaussetzungen von verbürgten Darlehen und Krediten ohne öffentliche Refinanzierungen gibt es weiterhin die Möglichkeit, die Laufzeit zu verlängern.
  • Wir gehen davon aus, dass Sie mit unverbürgten Krediten oder Darlehen gleichermaßen verfahren.
  • Bitte übersenden Sie die Unterlagen ausschließlich in digitaler Form. Bitte achten Sie nach Ihren eigenen Vorgaben auf einen sicheren Kommunikationsweg.

Bei Fragen: 040-611 700 100 – Wir sind auch in Krisenzeiten erreichbar!

Ihr  BG-Team

17. März 2020

Erweiterte Unterstützungsmaßnahmen für KMU

BG Hamburg erweitert Unterstützung für KMU infolge der Corona-Krise

Am Freitag (13.03.2020) wurden daher vom Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium mit den Bundesländern abgestimmte Maßnahmen zur wirtschaftlichen Bewältigung der „Corona-Krise“ vorgestellt.

Neben einer höheren Rückbürgschaft des Bundes wurde auch eine erweiterte Bürgschaftsobergrenze  freigeschaltet.

Im Detail bedeutet dieses für den Zeitraum vom 13.03.2020 bis 31.12.2020 folgende Erleichterungen für die Bürgschaftsvergabe:

  • Neue Bürgschaftsobergrenze von € 2,5 Mio. (bisher € 1,25 Mio.).
  • Ausweitung der Fördermöglichkeiten für Betriebsmittelkredite.
  • Beschleunigung des Bewilligungsprozess für Bürgschaften bis T € 250. (bei der BG noch in Umsetzung)

Sofern zur Überbrückung der „Corona-Krise“ Liquiditätshilfen, z.B. von KfW oder den Landesförderinstituten notwendig werden, kann die BG diese in Verbindung mit einer Hausbankfinanzierung ermöglichen. Die Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle sollen aber vor Ausbruch der Krise wirtschaftlich tragfähig gewesen sein. Wie dies zu belegen ist, befindet sich derzeit noch in Abstimmung.

Anfragen für Finanzierungsvorhaben können wie gewohnt durch die Hausbank erfolgen, bevorzugt in digitaler Form.

zum Seitenanfang
Update your Browser